Team Matthies bei Facebook
Team Matthies bei Instagram
Neu
Wir suchen Monteure! Jetzt bewerben.

Sanierung – Dr. Schröder

Bei Dr. Schröder wurde die Generalsanierung des Herzstücks einer Heizungsanlage umgesetzt. Dass veraltete Wärmeerzeuger unnötig viel Energie verbrauchen – und damit gleichzeitig mehr Schadstoffe ausstoßen als moderne Geräte, liegt nicht nur daran, dass sie nicht mehr dem neuesten Stand der Technik entsprechen.

 

In Deutschland dominieren Gas- und Öl-Heizkessel: Einer Studie des Bundesindustrieverbands Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH) zufolge beträgt ihr Anteil an den zentralen Hauswärmeerzeugern etwa 85 Prozent.

 

Schon heute seien von den aktuell 21,3 Millionen Wärmeerzeugern 2,7 Millionen über 25 Jahre alt.

Vielfach wurden die Geräte in einer Zeit eingebaut, als die Knappheit der Ressourcen vielen Menschen noch nicht so präsent war wie heute, und als die Energiepreise noch erheblich niedriger lagen.

 

Die Modernisierungsquote liege bei zirka drei Prozent pro Jahr, bei Öl-Heizkesseln sogar nur bei einem Prozent. „Hält das geringe Modernisierungstempo an, wird ein Großteil der Heizungen im Jahr 2030 über 30 oder gar 40 Jahre alt und entsprechend ineffizient sein“, erklärt Andreas Lücke vom BDH.